Cebit & Co

Mobiles arbeiten, ich komme
25. Februar 2011
1und1 und Vertragswechselgebühr
10. März 2011
Zeige alle

Eine anstrengende Woche liegt hinter mir.  Auf dem Tourplan standen Wolfsburg (1 Tag), Suderburg (3 Tage) und Cebit (1 Tag). Doch was gibt es von der Woche zu Berichten? Eigentlich nur von Veränderungen, von Gewinnen, neuen Kontakten und der Cebit. Was will man mehr  :whistle:

An den Orten kann man es schon erahnen: es war wieder Dozenten-Zeit. Dieses Jahr gab es sogar kleine Neuerungen: Ich reise nun mit einer Vodafone (7,2 Mbit, 5GB Voloumen) Flat durchs Land UND es gibt keine Bewertung meiner Dozententätigkeit mehr. Man vertraut mir. Narrenfreiheit :silly: .

Ehrlich gesagt: Ich finds blöd. Nun weiß ich doch gar nicht mehr, wie gut ich als bester Dozent bewertet wurde. Männo :getlost: … Ego, wie halt ich dich nur weiterhin auf hohem Niveau? Muss ich mich halt woanders beweihräuchern lassen… Ich find schon was  :tongue:

Während meines Aufenthalts in Suderburg wurde ich so lecker bekocht, dass ich den ganzen Tag eine übertriebene Völle fühlte, trotz 3 Mahlzeiten am Tag… Aber hat halt gemundet.

Meinen letzten Tag hats dann nochmal fürstlich auf der Cebit abgerundet. Nachdem Malte und Jun (formally known as Jim) abgesagt hatten. Sich dann auch noch Chantal nicht mehr meldete, hieß es wohl allein auf der Cebit beliebt machen.

Spontan meldete sich dann Christian (besser bekannt als No. 1) noch. Musst ich also doch nicht mit Selbstgesprächen durch die Hallen ziehen  😉

Meine Ziele für die diesjährige Cebit waren klar:

für meinen neuen Personalausweis den Komfortleser von Reiner SCT kaufen. Auf der Cebit sollte es noch ein Besucher-Rabatt geben. Ziel war für mich 20 Euro Rabatt zu ergattern.

Der Komfortleser entspricht übrigens nach Angaben von ReinerSCT 1:1 dem cyberJack® e-com plus und hat zusätzlich für die kontaktlosen RFID Karten die passende Technik (für den neuen Perso halt) im Gehäuse.

Ziel 2: Mich bei Enermax über mein neues 120 Euro Gold Netzteil beschweren, weil meine Spulen fiepen. Wenn schon 1st Class, dann biete auch ein Netzteil ohne Fiepen. Meine Frage sollte lauten: Soll ich beim Händler tauschen (und eventuell ein anderes Montags-Netzteil erhalten) oder lieber den Support von Enermax bemühen?

Ziel 3: Starfinanz auf die Finger schauen, was Starmoney Business 5 kann und mal so Feedback einholen, wegen den zahlreichen verärgerten Kunden im Forum.

Ziel 4: Mal bei dem Software-Unternehmen vorbei schauen, was ChinaPoint eine Lizenz im Wert von 1000 Dollar geschenkt hat.

Ums kurz zu fassen: Erste Anlaufstelle war ReinerSCT. Da gabs sogar mehr als 20 Euro rabatt, so dass ich inklusive der staatlichen Subvention 111,66 Euro, statt 163,80 Euro (inklusive MwSt. und Versand). Nettes Gespräch, wenn auch lange Wartezeit. In der Hauptzentrale, war sogar die Leitung von 8 Uhr morgens nicht erreichbar. Find ich nicht gut!

Ziel 2: Asiatisches Personal mit asiatischen Akzent im Englisch. Auch wenn ich das Wort für Fiepen nicht weiß, konnte ich es nachmachen :biggrin:  Die Dame von Enermax war nett und empfahl mir den Austausch bei Enermax direkt. Anschrift gab Sie mir auch mit.

Ziel 3: ich weiß nicht warum. Aber Starfinanz war doch nicht auf der Messe vertreten. Vielleicht Angst vor den bisherigen unzufriedenen Usern? Keene Ahnung.

Ziel 4: Das war in der Tat sehr lustig. Christian und ich sind zum Stand. Ich schoss auf einen indischen Mitarbeiter zu. Streckte mein Hand aus und sagte: I just want to say thank you! Er war sehr überrascht. Er lud uns dann zum Gespräch ein und ich konnte ihm alles erklären. Als ich ihm meine ChinaPoint Visitenkarte gab, konnte er sich sogar genau an mich erinnern, weil er mein Supportticket beantwortete. Ich glaube er mochte uns. Wir bekamen sogar T-Shirts von seiner Firma (Eigentlich ein Unternehmen, was Warner Brothers, MTV, General Electronics, Sony/BMG, Vodafone, DHL, Sega, Acer … als Kunden hat).

Habe ihm auch gleich noch auf dem Weg gegeben, was ich nicht so sehr mag und was ich vermisse. Er gab uns dann noch ein Einblick in die Roadmap und Wünsche der Kunden. War ein schönes Gespräch. Gern wieder.

Unerwartet gings dann noch zu Sipgate. Wo wir ein lockeres Gespräch mit Herrn Engel hatten. Übrigens, das ist der Herrscher der Tarif-Liste 😉 Ich bin ja bereits Kunde bei Sipgate und möchte nun für ChinaPoint auf Sipgate Team umsteigen. Ich ließ mir alles vorkauen, wir sprachen über fehlende Funktionen und meine Wünsche. War auch ein tolles Gespräch und Sipgate Team wird auf jeden Fall geholt. Zumal sich ein klarer Vorteil auch für meinen Brötchengeber ergibt. Ich liebe die Vorteile als IT-Entscheider 😉

Letzte Sache war noch eine spontane Schow bei ESET. Da stand ich nur an der Seite, machte einmal wuuuuuuuoooooooooaaaaaaaah und 10 Sekunden (nachdem ich mich outen musste) später hatte ich eine Tüte in der Hand mit einer Vollversion und einem Sennheiser PC 163D Headset im Wert von über 100 Euro. Ich sach ma: wie die Jungfrau zum Kind 😉 Lustiger Abschluss und natürlich wieder mal ohne Sinn und Verstand ^^

Werde wieder eine Woche Coburg genießen und dann geht’s wieder nach Suderburg mit anschließender Tour nach Berlin und Leipzig. Yingna tourt ab Berlin mit nach Leipzig und macht sogar noch Dresden und Krakau mit.

So, ich leg mich mal zurück und genieße die weichen Hörer meines (pseudo) 7.1 Headsets in A-Moll. Sears. Übrigens toller Test bei eurogamer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.